Wir beteiligen uns jedes Jahr an den Baumpflanztagen

1 September 2017

Wir pflanzen jedes Jahr ein neues Stück Wald an oder liefern einen Beitrag zur Verjüngung und zu mehr Vielfalt im Wald. Man kann bei uns auch Bäume adoptieren und diese beispielsweise jemandem widmen. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass mehr Menschen eine persönliche Beziehung zur Natur aufbauen.

2017 - 10.000 Bäume - Nationalpark Hunsrück-Hochwald im Südwesten Deutschlands 
2017 - 100 Bäume - Waldgebiet Steenbergse Bossen in der Umgebung von Gent 
2016 - 25.000 Bäume - Naturgebiet Ramenberg in Loenen in der Veluwe
2015 - 70.000 Bäume - Parkbos De Haar auf Landgoed Haarzuilens bei Utrecht

Verjüngung, Biodiversität, Baumadoption
Wir pflanzen jedes Jahr ein neues Stück Wald an oder liefern einen Beitrag zur Verjüngung und zu mehr Vielfalt im Wald. Man kann bei uns auch Bäume adoptieren und diese beispielsweise jemandem widmen. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass mehr Menschen eine persönliche Beziehung zur Natur aufbauen.

Dadurch entsteht ein Win-win-Effekt:
  • Wir bereichern die Natur mit zusätzlichen Bäumen oder unterschiedlichen Pflanzenarten.
  • Bäume absorbieren CO2 und wirken damit dem Treibhauseffekt entgegen.
  • Wir lenken die Aufmerksamkeit auf Naturdenkmäler und Landschaftsschutzgebiete.
  • Wir bieten Gästen, Kollegen und anderen Interessenten einzigartige Naturerlebnisse.

Wir arbeiten mit dem niederländischen Verband für Naturdenkmäler „Natuurmonumenten“ und der belgischen Vereinigung für Landschaftsschutzgebiete „Natuurpunt“ zusammen. Wir glauben an Partnerschaften. Landal Hochwald ist beispielsweise einer der 27 Partner des Nationalparks Hunsrück-Hochwald. Der Park setzt sich gemeinsam mit anderen Freizeitunternehmen und Herstellern für eine größere Bekanntheit der Region ein.

Wir beziehen unsere Gäste in die Natur mit ein
WAS
Wir zeigen unseren Gästen die Besonderheiten der Natur
Mit unseren Naturwanderwegen bringen wir den Gästen die Natur ein ganzes Stück näher.

Unsere jüngsten Gäste gehen bei kleinen Wassergräben und in den nahegelegenen Wäldern auf Mini-Entdeckungsreise, während die Erwachsenen sich auf einem Ausflug vergnügen.
WARUM
Wer die Natur kennt, ist eher bereit, sie zu schützen
Ein Kind, das an einem Wassergraben Insekten beobachtet, oder ein Spaziergänger, der in der Abenddämmerung die Amseln zwitschern hört. In solchen Augenblicken werden neue Naturfreunde geboren.

Menschen, denen die Natur am Herzen liegt, gehen beispielsweise bewusster mit Wasser und anderen Rohstoffen um. Deswegen legen wir so großen Wert darauf, dass unsere Gäste sehen, wie schützenswert die Natur ist.