Bereits seit fünf Jahren nehmen einige Parks immer wieder an der "Earth Hour" teil

23 März 2018

Am dritten Samstag im März schalten schon seit fünf Jahren viele unserer Parks während der "Earth Hour" das Licht aus. Warum?

Der WWF (World Wildlife Fund) erklärt es folgendermaßen: „Mit einer einfachen Geste signalisieren Millionen von Verbrauchern, Unternehmen und Kommunen weltweit zur selben Zeit, dass sie über die Zukunft unserer Erde besorgt sind.“

Bei Landal GreenParks wird diese Geste mit Laternenumzügen, Moonlight Swimming, Candle Light Bingo, Sterne gucken und vielen weiteren unterhaltsamen Aktivitäten zu einer stimmungsvollen Angelegenheit. Auch nächstes Jahr ist Landal GreenParks natürlich wieder bei der "Earth Hour" dabei.

Wir beziehen unsere Gäste in die Natur mit ein
WAS
Wir zeigen unseren Gästen die Besonderheiten der Natur
Mit unseren Naturwanderwegen bringen wir den Gästen die Natur ein ganzes Stück näher.

Unsere jüngsten Gäste gehen bei kleinen Wassergräben und in den nahegelegenen Wäldern auf Mini-Entdeckungsreise, während die Erwachsenen sich auf einem Ausflug vergnügen.
WARUM
Wer die Natur kennt, ist eher bereit, sie zu schützen
Ein Kind, das an einem Wassergraben Insekten beobachtet, oder ein Spaziergänger, der in der Abenddämmerung die Amseln zwitschern hört. In solchen Augenblicken werden neue Naturfreunde geboren.

Menschen, denen die Natur am Herzen liegt, gehen beispielsweise bewusster mit Wasser und anderen Rohstoffen um. Deswegen legen wir so großen Wert darauf, dass unsere Gäste sehen, wie schützenswert die Natur ist.